Der Abteilungsvorstand

1. Vorsitzender:

Stefan Grahn, Am Viktoriasee 16, 39393 Hötensleben, Tel.: 039405/50999, E-Mail: tvb-tt@web.de

 

2. Vorsitzender:

Jens Heinemann, Lerchenweg 8, 38364 Schöningen, Tel.: 0172/7006573, E-Mail: jensheinemann79@gmx.de

 

Jugendwart:

Stefan Grahn, Am Viktoriasee 16, 39393 Hötensleben, Tel.: 039405/50999, E-Mail: tvb-tt@web.de

 

Kassierer:

Philip Heinemann, Goeppert-Mayer-Str. 3, 38126 Braunschweig, Tel.: 0175/3616113, E-Mail: p-heinemann@gmx.de

 

Schriftführerin:

Beate Rathmann, Lerchenweg 8, 38364 Schöningen


Vereinsbeitrag & Beitrittsformular

Jugendliche bis 18 Jahre: 5,00 €

Erwachsene:                         8,00 €

Familie:                                  13,00 €

 

Stand: 01.07.2014



Auszüge aus dem Chronik Buch

 

„100 Jahre TVB Schöningen (1901 – 2001)“

 

 

 

 

 

1968

 

Ab 01. November hatte der TVB wieder eine Tischtennis-Abteilung. Die Sportfreunde H. Geffers, D. u. K. Voges, W. Pape, R. Dannehl, H.-J. Scharmann, W. Bühl und K.-H. Hapke waren maßgebend an der Neugründung beteiligt. Bis Januar 1970 führte Hans Geffers die Abteilung, dann übernahm Rainer Dannehl diese Funktion. Unter Führung dieser beiden Sportfreunde vergrößerte sich die TT-Abteilung kontinuierlich.

 

 

 

1969

 

Die Tischtennisabteilung verfügt über 12 junge Spieler;  im August begann der Punktspielbetrieb.

 

 

 

1970

 

Die TT-Abteilung, die bereits 25 Mitglieder hatte, konnte mit der I. Mannschaft den 3. und mit der 2. Mannschaft den 5. Platz belegen.

 

 

 

1971

 

Die Tischtennisabteilung verfügte über 3 Mannschaften und auch schon über 12 aktive Damen.

 

 

 

1972

 

Von der Tischtennisabteilung stieg die I. auf und die II. und III. Mannschaft belegten gute Plätze.

 

 

 

1973

 

Die TT-Damen-Gruppe hatte sich ständig vergrößert. Aus dem Trupp der Gründerinnen namens U. Geffers, R. Wenzel, H. Maushake, Chr. Schußmann, E. Ostwald, I. Pape, H. Wippich war eine Gruppe von 25 tischtennisfreudigen Damen geworden, die außerdem im Damen-Kegelclub „PING-PONG“ aktiv waren.

 

 

 

1974

 

Im Mai führte die TT-Abteilung eine Fahrt nach Königswinter durch.Am 25. Juni fand die Jahreshauptversammlung statt. Dabei gab der Vorsitzende K. Voges einen kurzen Rückblick auf die Ereignisse im Verein während des letzten Jahres und lobte dabei die außerordentlich rührige Tisch-Tennis-Abteilung, die mit ihren Leistungen gut vorangekommen sei.

 

 

 

1975

 

Volle Erfolge gab es bei den Tischtennisspielern. Nachdem die II. Herren souverän die Staffelmeisterschaft und damit den Aufstieg in die 2. Kreisliga erringen konnte, kam die Staffelmeisterschaft der I. Herren völlig unerwartet. Die Spieler W. Bühl, K. Voges, K.-H. Winkler und G. Grahn erkämpften den 1. Tabellenplatz. Sie hatten damit den Aufstieg in die 1. Kreisliga errungen.

 

 

 

In der neuen Saison spielten also die I. als 6er-Mannschaft in der 1., die II. in der 2. Kl. und die III. als 4er-Mannschaft in der 3. Kreisliga

 

 

 

 

 

Die Damengruppe hatte in Helga Cebulla und Karin Postler gute Leiterinnen. Für die Zukunft sollte die ausgezeichnete Kameradschaft in der TT-Abteilung erhalten bleiben und nach Möglichkeit eine Jugendsparte gegründet werden.

 

 

 

1976

 

Auch die TT-Abteilung veranstaltete in der Zeit vom 14. August bis 28. August Pokalturniere.Nach der neuen Halleneinteilung durch die Stadt Schöningen musste die TT-Abteilung von der Städtischen Turnhalle in die Turnhalle Schützenbahn wechseln.

 

 Nach 8 Jahren Bestehen der TT-Abteilung konnte man im September die I. Jugendmannschaft zu Punktspielen melden.

 

 

 

1977

 

Die TT-Abteilung meldete für die Saison 1977/78 – 3. Herren, 1. Jugend und 3. Schülermannschaften. Die Jugendabteilung ist unter Leitung von R. Dannehl auf  30 Jugendliche angewachsen. Die 1. Schüler wurde auch gleich Herbstmeister in ihrer Klasse.

 

 

 

1978

 

Die TT-Abteilung beginnt eine sportliche Freundschaft mit dem TTC Grassel. Das diesjährige Vergnügen stand unter dem Motto „10 JAHRE TT-ABTEILUNG“. Bei diesem Vergnügen hatte die TT-Abteilung auch Gäste vom TTC Grassel und BSG Stadtreinigung Berlin.

 

Anlässlich des 10jährigen Bestehens wurden Turniere für die Herrenmannschaften und Freundschaftsspiele für die Jugend ausgetragen.

 

 

 

1979

 

Bei der Jahreshauptversammlung am 31. März wurde die Mitgliederzahl mit 260 angegeben, davon sind 80 Mitglieder in der TT-Abteilung. die TT-Abteilung besteht aus 4. Herren und 3 Jugendmannschaften.

 

 

 

1980

 

Am 10. Mai feierte die TT-Damen ihr 10jähriges Bestehen im Sportheim. Zur gleichen Zeit schaffte die I. Herren den Aufstieg in die 2. Bezirksklasse. In dieser Saison waren drei Herren-, eine Damen- und drei Jugendmannschaften zum offiziellen Spielbetrieb gemeldet.

 

In der TT-Abteilung spielten 3. Herren, 1. Damen und 3. Jugendmannschaften um Punkte.

 

 

 

1981

 

Die Jugend der TT-Abteilung wird Kreismeister.

 

 

 

1982

 

Bei der Jahresversammlung im März wird die Mitgliederzahl mit 246 angegeben. Kurt Voges jun. gab sein Amt als TT-Obmann an K.-H. Winkler ab. Die Schülermannschaft der TT-Abteilung wird Kreismeister und belegt bei den Bezirksmeisterschaften Platz 2.

 

 

 

1983

 

Die Jugend der TT-Abteilung wurde Kreismeister und stieg in die Bezirksklasse auf. Die I. Herren hingegen stieg aus der 2. Bezirksklasse ab.

 

 

 

1984

 

Die TT-Abteilung fuhr im Oktober für zwei Tage zu den Sportfreunden von BSG Städtereinigung Berlin.

 

Die I. Herren wird Herbstmeister in der TT-Kreisliga. Die II. Herren war überlegen Herbstmeister in der 2. Kreisklasse mit 32:0 Pkt. und 115:08 Toren.

 

 

 

1985

 

Nach 2 Jahren Abwesenheit schaffte die I. Herren der TT-Abteilung den Wiederaufstieg in die 2. Bezirksklasse: Kurt Voges, Norbert Kohn, Bernd Westphal, Kurt Blau, Jörg Rüpke, Karl-H. Winkler, Detlef Voges, Michael Pelkner und Siegfried Ochs.

 

 

 

1986

 

Die TT-Abteilung spielte wie folgt: I. Herren in der 2. Bezirksklasse Platz 4, II. Herren in der 1. Kreisklasse mit 36:00 Punkten Staffelmeister und auch die III. Herren wurde mit 36:00 Punkten Staffelmeister der 2. Kreisklasse, alle anderen Mannschaften belegten einen guten Mittelplatz.

 

 

 

Zur Mitte des Jahres wurden wieder wie alljährlich die Kurt Voges-Gedächtnisturniere der Fußball- und TT-Abteilung durchgeführt.

 

 

 

1987

 

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Detlef Voges Nachfolger von H. Brauer als Fußball-Obmann und Helmut Stock übernimmt das Amt als Jugendleiter der TT-Abteilung.

 

 

 

1988

 

Die I. und II. Herren der TT-Abteilung spielten für ein Jahr in der 2. Bezirksklasse.

 

Das Herbstvergnügen stand unter dem Motto „20 Jahre TT-Abteilung“. Die Festrede hielt der ehemalige TT-Obmann Rainer Dannehl im Elmhaus. Viele ehemalige TT-Spieler und die Sportfreunde der BSG Städtereinigung Berlin waren Gäste dieses Abends. Zur Unterhaltung trug die Tanzgruppe des MTV Schöningen etwas vor. An diesem Abend wurde Willi Wüstemann für seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Im November trafen sich die Vereinsmitglieder, um das 20jährige Bestehen des Sportheimes zu feiern.

 

Erstmals fand im Dezember ein Gedächtnis-TT-Turnier für Wolfgang Bühl statt, der mit 33 Jahren als Mitbegründer der TT-Abteilung viel zu früh von uns gegangen ist. Sieger wurde Kurt Voges.

 

 

 

1989

 

Nach 14 Tagen Öffnung der Grenzen zur DDR fand ein gemeinsames Training der I. Fußballmannschaft von Aktivist Hötensleben und TVB auf dem TVB-Platz statt. Auch die TT-Abteilung nahm einen Vergleichskampf mit den TT-Freunden von Hötensleben auf.

 

 

 

1990

 

Wie alljährlich fanden die Kurt Voges-Gedächtnisturniere der Fußball- und TT-Abteilungen statt.

 

 

 

Die III. Herren der TT-Abteilung stiegen in die 1. Kreisklasse auf. Staffelmeister wurden auch die A-Schülerinnen und die B-Schüler. Zur Spielsaison 1990/91 meldete die TT-Abteilung 6 Herren-, 1 Damen- und 4 Jugendmannschaften.

 

 

 

1991

 

Die Damen der TT-Abteilung schafften den Aufstieg mit 24:00 Punkten in die 1. Kreisliga He/Wolfs. (J. Blau, A. Grahn, A. Wellegehausen, C. Stein).

 

 

 

1993

 

Nach langen Jahren schaffte die 1. TT.-Damenmannschaft den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse mit der Aufstellung: Andrea Grahn, Corinna Grahn, Britta Wenzel, Jutta Blau und Anette Wellegehausen.

 

Der Verein feierte in diesem Jahr das alljährliche Vereinsvergnügen unter dem Motto „Wir feiern 25 Jahre TT.-Abteilung“.

 

 

 

1994

 

Die 1. Damenmannschaft wurde für ihren Aufstieg in die 1. Bezirksklasse durch die Stadt Schöningen geehrt. Die 1. Herren der TT-Abteilung wurde Kreispokalsieger sowie die F-Jugend der Fußballabteilung Stadtmeister wird.

 

 

 

1995

 

Die TT-Jugendspielerinnen Nadine Voges und Susanne Schreiber wurden für ihren Bezirksmeistertitel im Doppel durch die Stadt Schöningen geehrt. Die 1. TT-Herrenmannschaft stieg in die 1. Bezirksklasse auf.

 

 

 

1998

 

Die Tischtennis-Abteilung erhielt anlässlich ihrer 20jährigen Freundschaft Besuch aus Berlin von den Freunden der Berliner Städtereinigung.

 

 

 

Eine Vereinsseite im Internet wurde für die TT-Abteilung durch den TT-Jugendleiter Holger Voges eingerichtet.

 

Die 1. Damenmannschaft der TT-Abteilung stieg in die Bezirksoberliga auf und die 1. Herren wurde Kreispokalsieger.

 

 

 

1999

 

Die 1. Damenmannschaft der TT-Abteilung wurde durch die Stadt Schöningen für ihren Aufstieg in die Bezirksoberliga geehrt.

 

 

 

2000

 

Die 1. Herren der TT-Abteilung erreichte den Aufstieg in die 1. Bezirksliga und wurde überlegen Kreispokalsieger.

 

Die 1. Jugend- und 1. Mädchenmannschaft der TT-Abteilung wurden dieses Jahr Kreismeister in ihren Klassen und haben die Berechtigung, im nächsten Jahr im Bezirk zu spielen.

 

In der TT-Abteilung konnten im Jubiläumsjahr 7 Herren-, 3 Damen-, 3 Jungen- und eine Mädchenmannschaft für den Spielbetrieb gemeldet werden.